Glas: So bunt und vielfältig kann es sein!Glas: So bunt und vielfältig kann es sein!


über mich

Glas: So bunt und vielfältig kann es sein!

Ja, du hast richtig gelesen: Glas - das man oft nur in Fensterscheiben oder als Trinkgefäß kennt - kann tatsächlich auch richtig bunt und vielfältig sein. Man denke etwa nur an kunstvoll gestaltete Kirchenfenster, an farbige Weingläser oder Teelicht-Gefäße oder an Tische aus Glas. Mehrere gute Gründe also, um dem Thema "Glas" (endlich) einen eigenen Blog zu widmen. Hier sind all die genau richtig, die sich für den vielfältigen Werkstoff Glas in allen nur erdenklichen Formen, Farben und Beschaffenheiten interessieren. Auf diesem neuen Blog könnt Ihr Euch Fotos von tollen "Glas-Kunstwerken" ansehen, Euch inspirieren und informieren lassen. Natürlich könnt Ihr auch selber kreativ werden, Fragen stellen und diskutieren. Viel Spaß dabei!

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Einfache Fensterreparatur für den Laien
29 Juni 2021

Bricht ein Fenster aus dem Rahmen oder hat die Gla

Dekorfolie für Fenster kaufen – der Sichtschutz mit hohem Mehrwert
25 Juni 2021

Gerade in Zeiten der Wohnungsknappheit ist es notw

Wie wird man Glaser
16 Juni 2021

Im Beruf der Glaser unterscheidet man zwischen Fen

Schlagwörter

Einfache Fensterreparatur für den Laien

Bricht ein Fenster aus dem Rahmen oder hat die Glasscheibe einen Riss, ist es besser, die Fensterreparatur einem Profi zu überlassen. Es gibt jedoch auch Reparaturen, die Sie ohne großes Wissen selbst vornehmen können. Beispielsweise wenn das Fenster schief hängt, kratzt oder sich nicht mehr richtig öffnen und schließen lässt.

Fensterschieflage beheben

Zwei der wichtigsten Bereiche für die Reparatur eines Fensters sind das Ecklager und das Scherenlager. Das Ecklager befindet sich in der unteren Ecke und ist in der Regel durch eine Kunststoff-Abdeckung versteckt. Am Ecklager befindet sich eine Einstellmöglichkeit für die Diagonale eines Fensters. Einstellungen an der Diagonale eines Fensters werden dann vorgenommen, wenn eine Schieflage des Fensters gegeben ist. Durch die Schieflage lässt sich das Fenster nicht mehr richtig öffnen und schließen.

Um an diese Einstellmöglichkeiten am Ecklager zu gelangen, müssen Sie die Abdeckung abnehmen. Bei manchen Fenstern lässt sich die Kunststoff-Abdeckung auch ganz einfach nach oben verschieben. Nun benötigen Sie einen Inbusschlüssel, um Einstellungen vornehmen zu können. Bei den meisten Fenstern benötigen Sie einen 4er-Inbusschlüssel. Drehen Sie nun mit dem Inbusschlüssel die Einstellschraube im Uhrzeigersinn, hebt sich das Fenster nach oben. So lässt sich bei Schieflage des Fensters die Fensterreparatur ganz einfach bewerkstelligen.

Streifen des Fensters am Fensterrahmen beheben

Schleift das Fenster nach dem Heben durch die gemachten Einstellungen, kann das Fenster auch in Richtung Scharniere ausgerichtet werden. Dazu müssen am oberen Scherenlager und am unteren Ecklager Einstellungen gemacht werden. Für beide Einstellungsmaßnahmen benötigen Sie wieder einen Inbusschlüssel. Durch die Einstellungen am oberen Scherenlager wird das Fenster angehoben. Der Einsatz des Inbusschlüssels am unteren Ecklager führt zum Senken des Fensters. Auf diese Weise rückt das Fenster in die Richtung der Scharniere. So kann ein Schleifen des Fensters am Fensterrahmen behoben werden.

Höheneinstellung

Bei genauerer Betrachtung werden Sie bemerken, dass das Ecklager über eine weitere von oben zugängliche Stellschraube verfügt. Mit der unteren Schraube können Einstellungen bezüglich der Diagonale des Fensters gemacht werden. Mit der von oben zugänglichen Einstellschraube können Sie Höheneinstellungen vornehmen. Drehen Sie mit Ihrem Inbusschlüssel an dieser Schraube wird das Fenster auf beiden Seiten angehoben oder abgesenkt. Bei dieser Fensterreparatur kann unter anderem das Schleifen eines Fensters behoben werden.

Anpressdruck des Fensters einstellen

Stimmt der Anpressdruck des Fensters nicht mehr, lässt sich dieses nicht mehr richtig schließen. Das bedeutet, dass an kalten Tagen kalte Luft ins Innere des Gebäudes dringen kann. Öffnen Sie das Fenster und drehen Sie die Schrauben an der Griffseite des Fensters beziehungsweise den Schließzapfen gegen den Uhrzeigersinn. Dadurch wird der Anpressdruck erhöht. Probieren Sie bei Ihrem Einstellungen zwischenzeitlich aus, ob das Fenster wieder richtig schließt. Zudem gibt es am Scherenlager als auch Ecklager je eine Stellschraube, mit den sich der Anpressdruck erhöhen lässt.